Unterhaltsreinigung

Die Gebäudereinigung befindet sich wie viele andere Branchen im Wandel des Fortschritts. Trotz technischer Entwicklung wie die Digitalisierung, Reinigungsroboter oder der Einsatz von Sensortechnik ist uns nach wie vor die persönliche Kommunikation mit unseren Kunden sehr wichtig!

Sehr regelmäßige Besuche und Kontrollen unserer Bereichsleiter sind für unser Verständnis ein unerlässlicher Baustein langfristiger und erfolgreicher Kundenbeziehungen. Petsch Facility Services ist als Meisterbetrieb im Gebäudereiniger-Handwerk ihr starker Partner in allen Bereichen der Gebäudereinigung. Das Ergebnis einer bedarfsgerechten und zuverlässigen Unterhaltsreinigung sorgt nicht nur bei ihren Kunden für Zufriedenheit. Auch die Zufriedenheit ihrer Mitarbeiter steigt in einem sauberen Umfeld deutlich.

In einem ausführlichen Gespräch zur Bedarfsermittlung legen wir gemeinsam fest, welches Reinigungsverfahren in welchen zeitlichem Rahmen durchgeführt werden soll. Um zum gewünschten Ergebnis zu kommen beziehen wir alle relevanten Faktoren mit ein, damit die Reinigung genau in ihre betrieblichen Abläufe eingeflochten werden kann.

Eigene regelmäßige Kontrollen die digital dokumentiert und ausgewertet werden, sichern die ordnungsgemäße Umsetzung der arbeiten. Fehler lassen sich frühzeitig erkennen und werden behoben ohne das unsere Kunden aktiv werden müssen. So können sie ihrer Ressourcen voll und ganz auf ihre Kernkompetenzen konzentrieren.

Damit Ihre und unsere Kinder auch Freude an unseren Dienstleistungen haben können, arbeiten wir mit wirksamen und gut abbaubaren Reinigungsmitteln. Intensiv und regelmäßig geschulte Reinigungskräfte sowie ergonomische Reinigungsgeräte und moderne Reinigungsmaschinen sind der Schlüssel zu einer konstant hochwertigen Unterhaltsreinigung an der sie Freude haben werden!

Sprechen Sie uns an und erfahren Sie mehr zum Thema .

⇐ zurück zur Leistungsübersicht

Petsch Facility Services – bedarfsgerechte Konzepte rund um die Gebäudereinigung aus Meisterhand in ganz Nordrhein-Westfalen, im Rhein-Erft-Kreis und natürlich in Kerpen.